Einfache Keksrollen – 1001 Variationsmöglichkeiten

Einfache Keksrollen – 1001 Variationsmöglichkeiten

Ich backe generell sehr gerne, aber Weihnachtsplätzchen gehören leider nicht zu meinen Lieblingen. Das liegt hauptsächlich daran, dass mir die filigranen Plätzchen oftmals nicht gelingen bzw. einfach nicht so schön werden, wie ich mir das vorstelle.. Vielleicht bin ich auch zu grobmotorisch unterwegs??

Keksrollen

Im Moment würde eine große Backaktion sowieso nicht funktionieren, da ich mit kleinem Baby natürlich eine andere Zeitplanung habe und nicht mehr stundenlang in der Küche stehen möchte. Es muss einfach schnell gehen, da die Kuschelstunden mit dem kleinen Mann natürlich oberste Priorität haben 🙂

Deshalb habe ich hier ein tolles Rezept für alle, bei denen es auch immer schnell gehen muss. Dabei will ich betonen, dass diese Kekse zwar wirklich super schnell gehen, aber durch ihre vielen Variationsmöglichkeiten richtig was her machen und einfach total lecker schmecken. Der Grundteig ist immer gleich und ihr könnt ihn nach Herzenslust verfeinern. Ich habe euch drei verschiedene Beispiele aufgeschrieben, die mir persönlich sehr gut schmecken:

  • Cranberry-Pistazie
  • Marmor-Nougat
  • White Chocolate

Das hört sich doch beim Lesen schon lecker an, oder? Viel Spaß beim Backen und ausprobieren.

Keksrollen

Und hier gehts zum Rezept:

Für je 1 Rolle (ergibt ca. 12 Kekse pro Rolle)

Für Cranberry-Pistazien-Kekse:

  • 150 g Mehl
  • 100 g weiche Butter
  • 25 g getrocknete Cranberries
  • 50 g Zucker
  • 25 g gehackte Pistazien

Mehl, Butter und Zucker mit dem Knethaken eines Handrührgeräts kurz vermischen. Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit der Hand nochmal ordentlich durchkneten. Die Cranberrys und gehackte Pistazien dazugeben, alles vermischen und zu einer Rolle formen. Die Rolle in Frischhaltefolie wickeln und min. 2 Stunden im Kühlschrank lagern.

Die Rolle kann bis ca. 1 Woche gelagert werden. Zum Verarbeiten einfach Scheiben abschneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 10 min backen. Die Kekse sollen nicht zu knusprig werden! Warm sind sie noch zerbrechlich, daher am besten komplett auskühlen lassen.

Für Mamor-Nougat-Kekse:

  • 100 g Mehl
  • 50 g Backkakao
  • 100 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 40 g Nougat

Mehl, Butter und Zucker mit dem Knethaken eines Handrührgeräts kurz vermischen. Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit der Hand nochmal ordentlich durchkneten. Die kalte Nougatmasse klein schneiden und gemeinsam mit dem Backkakao zum Teig geben. Nur kurz vermischen, um den Mamorlook zu bekommen und zu einer Rolle formen. Die Rolle in Frischhaltefolie wickeln und min. 2 Stunden im Kühlschrank lagern.

Die Rolle kann bis ca. 1 Woche gelagert werden. Zum Verarbeiten einfach Scheiben abschneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 10 min backen. Die Kekse sollen nicht zu knusprig werden! Warm sind sie noch zerbrechlich, daher am besten komplett auskühlen lassen.

Für White Chocolate Kekse:

  • 150 g Mehl
  • 100 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 50 g weiße Schokolade

Mehl, Butter und Zucker mit dem Knethaken eines Handrührgeräts kurz vermischen. Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit der Hand nochmal ordentlich durchkneten. Die weiße Schokolade klein hacken und zum Teig geben. Alles vermischen und zu einer Rolle formen. Die Rolle in Frischhaltefolie wickeln und min. 2 Stunden im Kühlschrank lagern.

Die Rolle kann bis ca. 1 Woche gelagert werden. Zum Verarbeiten einfach Scheiben abschneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 10 min backen. Die Kekse sollen nicht zu knusprig werden! Warm sind sie noch zerbrechlich, daher am besten komplett auskühlen lassen.

Keksrollen

Kommentare