Mini-DIY: Wimpelkette nähen

Mini-DIY: Wimpelkette nähen

Eine Wimpelkette lässt sich spielend leicht selbst herstellen und nach den eigenen Wünschen modifizieren: Es können Buchstaben und Motive appliziert werden, verschiedene Formen oder ausgefallene Stoffe verwendet werden. Es ist ein einfaches und anfängergeeignetes Projekt, mit dem du in wenigen Schritten deine eigene Dekoration für den Garten, das Haus oder dem Babyzimmer herstellen kannst. Eine tolle Idee wäre zum Beispiel, den Namen des Babys oder Kindes auf die Wimpelkette zu applizieren. Eine Anleitung für eine Applikation findet ihr in diesem Tutorial.

Die Materialliste dafür ist denkbar einfach: (verschiedene) Stoffe und ein passendes Schrägband und schon kann es losgehen. Hier bietet es sich auch an, die Restkiste zu entleeren!

Bei meinem Beispiel habe ich die klassische Dreieiecksform verwendet, du kannst aber zum Beispiel auch Rechtecke verwenden oder einen Mix aus beiden Formen machen. Ganz wie es dir gefällt. Die Vorgehensweise ist dabei immer gleich!

Anleitung

1.) Pro Wimpel benötigst du zwei Stoffe für die Vorder- und Rückseite. Ich habe bei meiner Kette zwei verschiedene Stoffe für die Vorder- und Rückseite verwendet und diese immer abwechselnd angeordnet. Du kannst aber auch die gleichen Stoffe für Vorder- und Rückseite verwenden.

Zeichne dir auf ein Papier oder Karton ein Dreieck mit den Maßen B 15 cm und H 15 cm, wie auf dem Bild zu sehen. Schneide anhand dieser Schablone nun doppelt so viele Dreiecke aus, wie du letztendlich an deiner Wimpelkette haben möchtest (soll die Wimpelkette zum Beispiel aus 10 Wimpeln bestehen, musst du 20 Dreieicke ausschneiden).

Mini-DIY: Wimpelkette nähen

Wenn du Buchstaben oder Motive applizieren oder plotten möchtest, ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür!

2.) Lege nun den Stoff für die Vorderseite und den Stoff für die Rückseite rechts auf rechts zusammen und befestige sie gut mit Stecknadeln. Die zwei Seiten des Dreiecks werden mit einem Geradstich und der Nahtzugabe von 1 cm zusammengenäht. Die obere Kante bleibt dabei offen.

Mini-DIY: Wimpelkette nähen

3.) Kürze die Spitze des Dreiecks bis knapp an die Naht und wende das Teil. Die Kanten werden gut gebügelt und nach Belieben nochmal abgesteppt.

Mini-DIY: Wimpelkette nähen

4.) Die Länge des Schrägbands richtet sich nach der Anzahl deiner Wimpel. Am Anfang und Ende der Wimpelkette solltest du ca. 20 cm des Schrägbands überstehen lassen um die Kette später gut befestigen zu können.

Falte dein Schrägband nun einmal in der Mitte (lange Kante) und bügelt es sorgfältig. Nun legst du die Wimpel mit der offenen Kante zwischen die Längsseiten des Schrägbands, so dass die Wimpel mit der offenen Kante eingefasst werden. Alles gut feststecken und das Schrägband knappkantig (ca. 3mm) einmal komplett absteppen. Mini-DIY: Wimpelkette nähen

Und schon ist deine eigene Wimpelkette fertig 🙂 Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachnähen!

 

Verlinkt bei Creadienstag, DienstagsDinge, HoT, Nähfrosch

 

Kommentare